RestaurierungGutenberg Museum, Mainz

Restaurierung des Gutenberg Museums, Mainz

Das Haus "Zum römischen Kaiser, vormals "Zum Marienberg", ist das erste größere Renaissance-Gebäude in Mainz nach der Zerstörung durch den 30-jährigen Krieg und Vorbild für weitere nachfolgende Prachtbauten des Kurmainzer Adels gewesen. Seit dem Jahr 1742 wurde es als Hotel genutzt. Heute befindet sich in einem Teil des Gebäudes das Gutenbergmuseum sowie die Dienstwohnung des Mainzer Stadtschreibers.

Die zum Dom ausgerichtete Fassade besteht aus zwei seitlichen Risaliten mit rustizierenden Eckquadern. Die beiden Fassadenteile werden jeweils von einem Treppengiebel mit Volutengang überhöht.

Für den Steinaustauch wurde Schweinstaler Sandstein verwendet. Die Antragstellen sowie der Rissverschluß wurde mit Restauriermörtel und die Fugen mit unserem Fugengrasamit ausgeführt. Für die Festigung wurde Kieselsäureester durchgeführt.

Naturstein

 - geschliffen

Naturstein:

Neckartäler Hartsandstein, rot

Oberfläche:

geschliffen,

Beschreibung:

Roter, fein- bis mittelsandiger Sandstein aus der Formation des Unteren Buntsandstein bei Eberbach/Baden und Hebstahl/Hessen.

Projektdaten

Standort:

Mainz

Architekt:

Labor für Denkmalpflege Naumburg

Bauherr:

Gebäudewirtschaft Mainz

Projektzeitraum:

2006 - 2008

Leistungen

Leistungsumfang:

  • Werkstatt- und Montageplanung
  • Reinigung der Steinoberfläche
  • Verschließen von Rissen
  • Partielle Festigung der Steinoberflächen
  • Partielle Konservierung der Steinoberflächen
  • Ergänzung von Fehlstellen mit Restauriermörtel
  • Ergänzung großer Fehlstellen mit Vierungen
  • Herstellung und Einbau von Neuteilen
  • Erneuerung der Verfugung
  • Dokumentation der Restaurierungsmaßnahme

Ihr Ansprechpartner

Vertrieb Restaurierung und Denkmalpflege:

Vertrieb Restaurierung und Denkmalpflege:

Alfons Schwinn
Bamberger Natursteinwerk
Hermann Graser GmbH
Dr.-Robert-Pfleger-Str. 25
96052 Bamberg

Tel.: +49 (09 51) 96 48-0
Fax: +49 (09 51) 96 48-100
E-Mail: restaurierung@bamberger-natursteinwerk.de