RekonstruktionMonopteros, Potsdam

Rekonstruktion des Monopteros auf dem ehemaligen Militärwaisenhaus zu Potsdam

Der Monopteros auf dem ehemaligen Militärwaisenhaus zu Potsdam wurde im Krieg zerstört und bis 2004 nicht wieder aufgebaut. Bei der Rekonstruktion wurde zunächst überlegt, die Säulen und Architrave aus Stahlbeton zu fertigen und mit Naturstein zu verkleiden, jedoch erhielten wir dann den Auftrag zur Rekonstruktion nach historischem Vorbild komplett in Naturstein.

Zunächst wurden Modelle für die reich profilierten Werkstücke wie Säulenkapitelle und Vasen aus Gips gefertigt, die dann mit der Denkmalpflege abgestimmt wurden. Nach Freigabe wurde auf Basis der Modelle dann in Naturstein gefertigt. Die komplette Planung, Einmessung auf dem Gebäude wie auch die Versetzarbeiten waren ebenfalls in unserer Hand.

Die Architrave haben ein sog. verdecktes Steinschloss, d.h. die Fugen sind in der Ansicht senkrecht, im Inneren des Steins jedoch konisch, so dass die Steine selbst tragen. Die ca. 150 m³ Steinmetz- und Bildhauerarbeiten aus unserem Friedewalder Buntsandstein hell haben wir in ca. 4 Monaten hergestellt und mit einem Turmdrehkran in 3 Monaten versetzt.

Naturstein

 - geschliffen

Naturstein:

Friedewalder Buntsandstein, hell

Oberfläche:

geschliffen,

Beschreibung:

Hellgrauer bis bunter, mittelsandiger Sandstein aus der Formation des Mittleren Buntsandstein, Solling-Folge in Friedewald, Bad Hersfeld/Hessen.

Projektdaten

Standort:

Potsdam

Architekt:

gibbins european architects

Bauherr:

Stiftung Großes Waisenhaus zu Potsdam

Projektzeitraum:

2004

Leistungen

Leistungsumfang:

  • Bemusterung und technische Beratung

  • Werkstatt- und Montageplanung

  • Erstellen der Modelle für die Bildhauerarbeiten

  • Herstellung und Lieferung der kompletten Steinmetz- und Bildhauerwerkstücke

  • Durchführung der Montage- und Versetzarbeiten

Ihr Ansprechpartner

Vertrieb Projekte/Neubau:

Vertrieb Projekte/Neubau:

Herr Jürgen Müller
Bamberger Natursteinwerk
Hermann Graser GmbH
Dr.-Robert-Pfleger-Str. 25
96052 Bamberg

Tel.: +49 (09 51) 96 48-0
Fax: +49 (09 51) 96 48-100
E-Mail: projekt@bamberger-natursteinwerk.de