NatursteinfassadenSt. Marienschule, Regensburg

Neubau St. Marienschule, Regensburg

Die Schulstiftung der Diözese Regensburg hat die St. Marienschule in Regensburg umgebaut und erweitert.

Der Architekt hat beim Erweiterungsbau Naturwerkstein für die Fassadenverkleidung verwendet. Zur Straßenseite hat er dabei die Fassade sehr stark geschlossen und nur einzelne Fensteröffnungen geplant, wohingegen zum Schulhof hin große Fensterbänder dominieren.

Für die ca. 900 m² Fassadenverkleidung wurde weiß-grauer Mainsandstein verwendet.

Auch Türen wurden mit unserem Naturstein verkleidet, so dass diese in der Fassadenansicht kaum in Erscheinung treten.

Naturstein

 - geschliffen

Naturstein:

Mainsandstein, weiß-grau

Oberfläche:

geschliffen,

Beschreibung:

Heller, fein- bis mittelsandiger Semionotensandstein aus der Formation des Mittleren Keupers in den Hassbergen/Unterfranken.

Projektdaten

Standort:

Regensburg

Architekt:

Architekturbüro Dotter + Payer, Regensburg

Bauherr:

Schulstiftung der Diözese Regensburg

Projektzeitraum:

2009

Leistungen

Leistungsumfang:

  • Bemusterung und technische Beratung
  • Werkstatt- und Montageplanung einschl. statischen Berechnungen
  • Herstellung und Lieferung der Natursteinfassade
  • Herstellung von Tapetentüren mit Naturstein
  • Durchführung der Montage- und Versetzarbeiten

Ihr Ansprechpartner

Vertrieb Projekte/Neubau:

Vertrieb Projekte/Neubau:

Herr Jürgen Müller
Bamberger Natursteinwerk
Hermann Graser GmbH
Dr.-Robert-Pfleger-Str. 25
96052 Bamberg

Tel.: +49 (09 51) 96 48-0
Fax: +49 (09 51) 96 48-100
E-Mail: projekt@bamberger-natursteinwerk.de