AußenanlagenStrandpromenade, Norderney

Außenanlage Strandpromenade, Norderney

An der Strandpromendae auf der Insel Norderney wurden im Rahmen des Küstenschutzes erhebliche Baumaßnahmen in den Jahren 2001 bis 2005 durchgeführt. Bereits zwischen 1860 und 1880 wurde auf Norderney Sandstein für den Küstenschutz eingesetzt. Diese Buhnen, die ins Meer gehen, sind heute noch intakt, lediglich dort, wo die (Beton-) Fugen zerstört waren, wurden ganze Steine bei Sturmfluten herausgerissen.

In den 1960er Jahren wurde sehr viel mit Beton gearbeitet, welcher aber bereits nach 40 Jahren Bewitterung deutliche Auflösungserscheinungen zeigte. Auf Grund der Schönheit und der Dauerhaftigkeit des Sandsteins wurde wieder nach einem Sandstein gesucht, der diese Anforderungen erfüllen kann.

Wir haben ca. 2.500 m² Bodenplatten mit einer Dicke von 20 cm aus Friedewalder Sandstein in den Farbe hell und rot geliefert. Damit wurde ein S-Profil an der Stranddüne befestigt, was während einer Sturmflut zur Sicherung der Düne beiträgt. Des Weiteren wurden Treppenanlagen und Mauern mit Friedewalder Sandstein ausgeführt.

Die Bilder wurden 2010 aufgenommen, also nach ca. 5 bis 9 Jahren Bewitterung in salzhaltigem Klima. Wie sich zeigt ist unser Friedewalder Sandstein den Anforderungen dieser Umgebung sehr gut gewachsen.

Die Buhnen aus Sandstein sind wesentlich älter, vermutlich um 1880. Nach über 100 Jahren im Brandungsbereich zeigt die Qualität des Sandsteins.

Naturstein

 - geschliffen

Naturstein:

Friedewalder Buntsandstein, rot

Oberfläche:

geschliffen,

Beschreibung:

Blassroter bis bunter, mittelsandiger Sandstein aus der Formation des Mittleren Buntsandstein, Solling-Folge in Friedewald, Bad Hersfeld/Hessen.

 - geschliffen

Naturstein:

Friedewalder Buntsandstein, hell

Oberfläche:

geschliffen,

Beschreibung:

Hellgrauer bis bunter, mittelsandiger Sandstein aus der Formation des Mittleren Buntsandstein, Solling-Folge in Friedewald, Bad Hersfeld/Hessen.

Projektdaten

Standort:

Norderney

Architekt:

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft und Küstenschutz, Betriebsstelle Norden

Bauherr:

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft und Küstenschutz, Betriebsstelle Norden

Projektzeitraum:

2001 - 2005, 3 Bauabschnitte

Leistungen

Leistungsumfang:

  • Bemusterung und technische Beratung
  • Werkstatt- und Montageplanung
  • Herstellung und Lieferung des Bodenbelages
  • Herstellung und Lieferung von Treppenstufen und Mauersteinen

Ihr Ansprechpartner

Vertrieb Projekte/Neubau:

Vertrieb Projekte/Neubau:

Herr Jürgen Müller
Bamberger Natursteinwerk
Hermann Graser GmbH
Dr.-Robert-Pfleger-Str. 25
96052 Bamberg

Tel.: +49 (09 51) 96 48-0
Fax: +49 (09 51) 96 48-100
E-Mail: projekt@bamberger-natursteinwerk.de