Leistädter Sandstein

Leistädter Sandstein gelb - geschliffen
geschliffen

Das optisch ansprechende und freundliche Erscheinungsbild des Leistädter Sandsteines ist geprägt durch seine warmtonige beige bis hell-gelbe und gelbe Farbe. Durch diverse dezente Strukturschwankungen und teils unregelmäßig auftretenden braunen Farbeinlagerungen erfährt die Gesamtwirkung eine angenehme Belebung.

Aufgrund der dauerhaft guten physikalischen und technischen Eigenschaften, der Frostfestigkeit, sowie der guten Beständigkeit gegen Säuren durch umweltbedingte Belastungen, findet dieses Material vor allem im Freiraum und bei Fassadenverkleidungen vielfach Verwendung.

Der Steinbruch ist bereits seit dem 9. Jahrhundert im Abbau und heute einer der ertragreichsten und beständigsten Steinbrüche mit gelblichem fein- bis mittelkörnigen Sandstein in Deutschland.

Beim regionalen Leistädter Sandstein handelt es sich um einen besonders nachhaltigen Baustoff.

Oberflächenbeispiele

Leistädter Sandstein gelb - geschliffen
geschliffen
Leistädter Sandstein gelb - druckluftscharriert
druckluftscharriert
Leistädter Sandstein gelb - maschinenscharriert
maschinenscharriert
Leistädter Sandstein gelb - handscharriert
handscharriert
Leistädter Sandstein gelb - gespitzt
gespitzt
Leistädter Sandstein gelb - kugelgestrahlt
kugelgestrahlt
Leistädter Sandstein gelb - maschinengespaltet
maschinengespalten
Leistädter Sandstein gelb - liniengespaltet 7mm
liniengespaltet 7 mm
Leistädter Sandstein gelb - liniengespaltet 30mm
liniengespaltet 30 mm

Spezifikationen

Weitere Handelsbezeichnungen

Leistädter Sandstein, Hambacher Schloss-Sandstein, Pfälzer Sandstein

Petrographische Bezeichnung

Sandstein

Beschreibung

Beigefarbener bis gelblicher, fein- bis mittelsandiger Sandstein aus der Formation des Mittleren Buntsandstein bei Leistadt/Rheinland-Pfalz.

Mineralbestand

Quarz (55%), Gesteinsbruchstücke (40%), Feldspat (4%) und Akzessorien (1%)

Visuelles Aussehen

Gelblicher bis beigefarbener Sandstein, feinporig, mit fein- bis mittelsandiger Struktur und einer Textur mit Parallel- und Schrägschichtung. Teils mit braunen Einschlüssen.

Petrographische Ansprache

Sandstein mit Gesteinsbruchstücken und kaolinitischer Bindung.

Detailfarben

Quarz:gelb-braun
Bindemittel:gelb-braun
Akzessorien:grauschwarz

Nachweis und Bestätigung der Eignung durch EG-Konformitätserklärung, sowie CE-Kennzeichnung vorhanden. Referenzen, Prüfzeugnisse und weitere Angaben stellen wir Ihnen gerne projektbezogen zur Verfügung.

Die dargestellten Steinmuster stellen ein Beispiel des Materials aus dem entsprechenden Vorkommen dar. Naturbedingte Schwankungen in Farbe, Struktur und Textur, sowie obligatorische oder materialspezifische Einschlüsse, Aderungen, Einlagerungen und Kornschwankungen bleiben daher vorbehalten. Ebenso kann evtl. material- und/oder umweltbedingt eine steintypische Patina entstehen.

Vorkommen

Steinbruch Leistadt

67098 Leistadt, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Geokoordinaten

Breite: 49°28'46.94"N
Länge: 8°09'19.67"E

Ihr Ansprechpartner

Vertrieb Projekte/Neubau:

Vertrieb Projekte/Neubau:

Herr Jürgen Müller
Bamberger Natursteinwerk
Hermann Graser GmbH
Dr.-Robert-Pfleger-Str. 25
96052 Bamberg

Tel.: +49 (09 51) 96 48-0
Fax: +49 (09 51) 96 48-100
E-Mail: projekt@bamberger-natursteinwerk.de

Vertrieb Wiederverkäufer/Privatkunden:

Vertrieb Wiederverkäufer/Privatkunden:

Herr Jürgen Mahr
Bamberger Natursteinwerk
Hermann Graser GmbH
Dr.-Robert-Pfleger-Str. 25
96052 Bamberg

Tel.: +49 (09 51) 96 48-0
Fax: +49 (09 51) 96 48-100
E-Mail: anfrage@bamberger-natursteinwerk.de